TSV Eching Aprilscherz

April April! 😉 Der Text und alle Bilder sind frei erfunden!

Das Feld ist schon angelegt und wartet auf die ersten Erzeugnisse

Da ein Ende der Fußball-Pause aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie nicht absehbar ist, haben die Verantwortlichen des TSV Eching eine sicherlich ungewöhnliche Entscheidung getroffen.

Das gut 20.000 Quadratmeter umfassende Sportgelände südlich der Hirtenstraße wird vorübergehend der heimischen Landwirtschaft zur Verfügung gestellt.

„Gerade bei Vereinen fehlen in diesen Zeiten die Einnahmen an allen Ecken und Enden und wir sind stark auf die Treue unserer Mitglieder angewiesen. Wir als Vorstandschaft haben uns Gedanken gemacht, wie wir weitere Einnahmen zur Erhaltung unseres Vereins generieren können“, so der Vorsitzende Rudolf Hauke.

Nur wenige Gespräche waren mit einem benachbarten Landwirt nötig, ehe man sich einigte: Mit sofortiger Wirkung wird dieses Sportgelände in landwirtschaftliche Nutzfläche umgewandelt.

Kartoffeln, Spargel, Möhren und Erdbeeren werden unter anderem angebaut, die Einnahmen werden brüderlich geteilt. Und das besondere Schmankerl: Hungrige TSV-Mitglieder erhalten 20% Rabatt auf alle Erzeugnisse!

Auf der TSV Homepage wird die Werbetrommel schon gerührt

Sobald eine Rückkehr zum Spielbetrieb absehbar ist, werden entsprechende Maßnahmen zum Rückbau eingeleitet. „Natürlich werden unsere Spielfelder dann absehbar nicht die gleiche Qualität haben, wie vor dieser Maßnahme“, redet Rudolf Hauke erst gar nicht um den heißen Brei herum. „Aber man munkelt ja, dass auch andere Sportplätze der Region manchmal einem ‚Rübenacker‘ gleichen. Von daher sehen wir das entspannt.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.